• ZT-Office Hilfe

    ZT-Office hat ein eingebautes 3-stufiges Hilfesystem
    - Kontextsensitive Hilfe für die aktuelle Seite
    - Ihre eigenen Hilfetexte können Sie direkt in ZT-Office bearbeiten.
    - Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Quicksupport über TeamViewer

Installationsvoraussetzungen

Unterstütztes Betriebssystem für den Web-Server*

  • Windows Server 2008 ab SP2
  • Windows Server 2008 R2 ab SP1
  • Windows Small Business Server 2011
  • Windows Server 2012 oder neuer
  • ZT-Office kann grundsätzlich auf auf einem Client-Betriebssystem installiert werden. Wir empfehlen allerdings einen Server.
    • Windows 7 ab SP1
    • Windows 8 oder 8.1
    • Windows 10

Erforderliche Windows Funktionen/Rollen für den Webserver (IIS)*

  • Statischer Inhalt
  • ASP.NET
  • Windows-Authentifizierung für die automatische Anmeldung mit Ihrere Windows Anmeldung
  • Standardauthentifizierung für andere Browser als IE
  • IIS-Verwaltungskonsole

Zusätzliche Komponenten am Web-Server*

  • .Net Framework 4.5
    Ist bei Windows Server 2012 und Windows 8 bereits enthalten.

Unterstützte SQL Server für den Datenbank-Server*

  • SQL Server 2005
  • SQL Server 2005 Express
  • SQL Server 2008
  • SQL Server 2008 Express
  • SQL Server 2008 R2
  • SQL Server 2008 R2 Express download SQLEXPRWT_x..DEU.exe
  • SQL Server 2012 oder neuer
  • SQL Server 2012 Express oder neuer

* Beim SaaS - Mietmodell benögtigen Sie keinen eigenen Server!

Unterstützte Browser am Client**

  • Internet Explorer 8 oder neuer
  • Firefox 12 oder neuer
  • Safari 5.1.7 oder neuer
  • Google Chrome

** ZT-Office funktioniert wahrscheinlich auf den meisten aktuellen Browserversionen. Probieren Sie Ihren bevorzugten Browser auf der Testversion von ZT-Office aus.

Übertragung der Datenbank auf einen neuen Server oder eine neue Serverinstanz

1. Sichern der bestehenden Datenbank und Export der Anmeldungen

  • Starten Sie SQL-Server Management Studio und verbinden Sie sich auf den ZT-Office Datenbankserver
  • Navigieren Sie im Objekt-Explorer über Datenbanken zur Datenbank ZTOFFICE.
  • Klicken Sie in der Sybmolleiste auf Neue Abfrage
  • Geben Sie den Befehl
    BACKUP DATABASE ZTOFFICE TO DISK='C:\Temp\ZTOFFICE.BAK'
    ein, passen Sie den Pfad und Dateinamen für das Backup-File nach eigenen Anforderungen an und klicken Sie anschließend in der Symbolleist auf Ausführen.
  • Laden Sie das SQL-Skript SQLAnmeldungenUebertragen.sql herunter und öffnen Sie die Datei im SQL Server Management Studio.
  • Klicken Sie auf Ausführen und kopieren Sie die Ausgabe aus dem Register Meldungen in eine Textdatei.
  • Übertragen Sie die ZT-Office Bakupdate und die soeben erstelle Textdatei auf den neuen Server.

2. Wiederherstellen von ZT-Office auf dem neuen Datenbankserver

  • Installieren Sie SQL Server 2005/2008/2008 R2 oder 2012 - Express auf dem neuen Server. Wir empfehlen den Instanznamen ZTOFFICE.
  • Starten Sie SQL-Server Management Studio und verbinden Sie sich mit dem neuen ZT-Office Server.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Datenbanken und wählen Sie Datenbank wiederherstellen...
  • Wählen bei der Quelle Medium aus und wählen Sie die vorhin erstellte BAK-Datei aus.
  • Bei Ziel geben Sie in das Feld Datenbank den Namen ZTOFFICE ein.
  • In der Liste Wiederherzustellende Sicherungssätze wählen Sie den gewünschten Sicherungssatz aus.
  • Wählen Sie die Seite Dateien aus (links oben im Fenster).
  • Überprüfen Sie die Pfade in der Spalte Wiederherstellen als. Hier können Sie den Speicherort bei Bedarf auch ändern.
  • Klicken Sie auf OK-Um die Wiederherstellung zu starten.
  • Nach der erfolgreichen Wiederherstellung navigieren sie im Objekt-Explorer zu Systemdatenbanken | master und klicken Sie auf Neue Abfrage
  • Kopieren Sie das Skript aus der oben derstellen Textdatei in das Abfragefenster.
  • Löschen Sie alle Zeilen für Benutzer, die sie am neuen Server nicht mehr benötigen.
    Wenn Sie in eine andere Domäne wechseln müssen Sie die Domänenbenutzer ebenfalls entfernen.
  • Klicken Sie auf Ausführen, um die Anmeldungen wieder zu erstellen.

3. Anpassungen bei den Clients

  • Für ZT-Office 2.x und ZT-Rechnung Clients ändern Sie bei diesen bei den ODBC-Einstellungen für ZT-Office den Servernamen.
  • Für ZT-Office 2013 öffnen Sie am Webserver den Internet Informationsdienste (IIS) - Manager und navigieren zur Site von ZT-Office.
    Im Bereich ASP.NET doppelklicken Sie auf Verbindungszeichenfolgen und markieren Sie die Zeile mit dem Namen ZTOfficeDB.
    Wählen Sie die Aktion Bearbeiten... und ändern unter Benutzerdefiniert den Namen/IP hinter Data Source= auf Neuer Servername\ZTOFFICE und bestätigen die Änderung mit Ok.